BADMINTON: Jette Berge (BV Tröbitz) 2x im Finale beim Deutschen Ranglistenturnier

Es war ein Mammutprogramm was die beiden thüringischen Vereine 1. Ilmenauer BC und SV 1880 Unterpörlitz zu bewältigen hatten. Mit 150 Teilnehmer aus 13 Bundesländern erhielt das Starterfeld zu Saisonbeginn einem großen Zuspruch.

Jette Berge BV Tröbitz

Besonders erfreulich aus Brandenburger Sicht war das Abschneiden von Jette Berge (Badminton – Verein Tröbitz) im Altersbereich U11. Sowohl im Mädchendoppel als auch im Mädcheneinzel stand sie am Ende im Finale.

In der Einzeldisziplin, nach fast 40-minütigen Kampf im Halbfinale, stand nach nur kurzer Pause das Highlight an. Auch hier versuchte die Tröbitzerin alles, hatte in diesem Endspiel gegen die ausgeruhte und körperlich überlegende Bayerin (Alexia Nedelcu) die Nase zwar dran aber nicht vorn – aber hoch zufrieden. 

Großen Jubel begleitet auch die Doppeldisziplin. Gemeinsam mit Lokalmatadorin, Jule Meinhardt (Thüringen), stand sie diesmal ganz oben auf dem Treppchen. Nach kleinen anfänglichen Abstimmungsproblemen in der Gruppenphase fanden beide immer besser zusammen und besiegten Charlotte Wendt/Theresa Wendt (Berlin) mit 11-6, 8-11, 12-10 und 11-9. Unter frenetischem Jubel der begeisterten Zuschauer empfingen beide bei der anschließenden Siegerehrung den Goldpokal.

In der Altersklasse U13 holte sich Phil-Louis Zeddel einen Turniereindruck auf dem höchsten Spielniveau Deutschlands ab. Mit realistischen aber ambitionierten Zielen ins Turnier gegangen, zeigten sich im zunehmenden Turnierverlauf auch die Potentiale, die der Tröbitzer besitzt. Nach zu langer Weihnachts-Neujahrsphase aber und „nur“ 1,5 Wochen Training kam dieses Turnier etwas zu früh für ihn. Zu viele einfache Schlagfehler auf Seiten des Tröbitzers machten es den Gegnern zu leicht. Wohl wissend des aktuellen Trainingsrückstandes war die Enttäuschung unmittelbar nach dem Turnier trotzdem groß. Das kommende Deutsche Ranglistenturnier Anfang Februar in Berlin bietet für diese beiden Spieler vom Badminton-Zentrum in Tröbitz einen weiteren Haltepunkt auf ihrem Weg.

Weitere Informationen finden Interessierte auch auf der Internetseite des Vereins: www.bv-troebitz.info.